Zum Hauptinhalt springen Skip to page footer
Soziale Arbeit

Sexualität im Betreuungs- und Pflegealltag

Ort Landesgeschäftsstelle Salzburg

VA-Nr. 11697

Sexualität im Betreuungs- und Pflegealltag

Ziele

Sexualität wird als menschliches Bedürfnis auch für Pflegebedürftige verstanden und bei der Alltagsgestaltung berücksichtigt. Desgleichen werden die Grenzen der Sexualität und notwendige Handlungen bei Überschreitungen klargestellt.

 

Inhalt & Voraussetzung

Sexualität gehört zu den menschlichen Grundbedürfnissen. Das Vorhandensein von Sexualität in Verbindung mit Pflegebedürftigkeit ist ein gesellschaftliches Tabuthema. Pflegende und betreuende Menschen sind aber immer wieder mit Situationen konfrontiert, in der die/der Pflegebedürftige verdecktes oder offenes sexuelles Verhalten zeigt.

Bei dieser Fortbildung wird das Thema „Sexualität im Pflegealltag” geschult, um mit sexuell behafteten Situationen gut bzw. besser umgehen zu können. Ebenso steht die Prävention von sexuellen Übergriffen auf Pflege- und Betreuungspersonen, aber auch auf die Pflegebedürftigen im Fokus.

Referent/in

Michael Schreckeis Mag.

Kursdetails

Termin
Nov 2024 05.11.2024 09:00 · 16:00 Uhr
Ort
Landesgeschäftsstelle Salzburg Wissenspark Urstein, Urstein Süd 19/1/1
5412 Puch bei Hallein
zur Map
Zielgruppe
Diplomierte Gesundheits- und KrankenpflegerIn, FachsozialbetreuerIn für Altenarbeit, Haushaltshilfe, HeimhelferIn, PflegeassistentIn, PflegefachassistentIn
Teilnehmer
max. 20 Teilnehmer/innen ( min. 12 Teilnehmer/innen )
Methoden
Vortag, Gruppenarbeit

Preis

€ 175

Kontakt

Wir beraten Sie gerne.

Mag. Astrid Pilch
Leitung Bildungszentrum

Wissenspark Urstein Süd 19/1/1,
5412 Puch bei Hallein

E-Mail: a.pilch@salzburger.hilfswerk.at
Tel. +43 662 434702 9019