Zum Hauptinhalt springen Skip to page footer

Heimhilfen

Lehrgänge

Das Hilfswerk bietet - im Auftrag des Landes Salzburg - seit 2021 die Ausbildung zur Heimhilfe laut §16 Salzburger Sozialbetreuungsberufegesetz idgF (Sbg SBBG) an. Das sind jene alltagsorientierten Betreuerinnen und Betreuer, die älteren oder betreuungsbedürftigen Personen ein menschenwürdiges Leben daheim ermöglichen.

Das Hilfswerk Salzburg als Bildungspartner

Für ganz Salzburg

Das Land Salzburg gewährt eine Förderung für die berufsbegleitende Ausbildung von Heimhilfen und übernimmt mit dem Ziel einer Ausbildungsmöglichkeit in der Arbeitszeit einen Teil der Freistellungskosten (Lohnkosten) und die gesamten Kurskosten.

Voraussetzungen für die Teilnahme

  • Die Ausbildung richtet sich an Personen, die bereits in der Heimhilfe bei einem anerkannten mobile Dienste Anbieter tätig sind.
  • Anmeldung und Unterzeichnung des Ausbildungsvertrages durch den jeweiligen Arbeitgeber.
  • Sprachniveau B2

01

Sozialteil
Der Sozialteil der Heimhilfen Ausbildung umfasst 75 Stunden. Dieser Theorieteil beinhaltet u.a. die Themenbereiche Ethik und Berufskunde, Haushaltsführung, oder Gerontologie.

02

Unterstützung bei der Basisversorgung
Der theoretische Unterricht umfasst 75 Stunden und beinhaltet die Themenbereiche Grundpflege und Beobachtung, Ergonomie und Mobilisation und Pharmakologie.

03

Praktikum
Entsprechend den gesetzlichen Vorgaben ist ein Praktikum von 200 Stunden zu absolvieren: 120 Stunden im mobilen Dienst und 80 Stunden in (teil)stationären Einrichtungen.

04

Zertifikat
Teilnehmer/innen, die den Lehrgang inklusive Prüfungen und Praktikum positiv abschließen, erhalten ein Zeugnis zur erfolgreichen Absolvierung des Lehrgangs inklusive des Moduls „Unterstützung bei der Basisversorgung“.

Lehrgang Heimhilfe mobiler Dienst

Detailübersicht der Kurse

Keine Veranstaltungen aufgrund Ihrer Suche gefunden
Was unsere Absolvierenden sagen

Ich bin stolz auf mich, dass ich die Ausbildung gemacht habe. Der Kurs war auch mit der Familie gut vereinbar und hat mich viel Neues gelehrt. Das Wichtigste ist das Miteinander, um richtig auf den Kunden eingehen zu können. Durch die Module in der Ausbildung achte ich genauer darauf, dies in meiner Arbeit umzusetzen.

Elisabeth Rainer Absolventin Heimhilfen-Lehrgang

Häufige Fragen zum Bildungsprogramm

FAQ

Nicht fündig geworden? Senden Sie uns einfach Ihre Frage, wir melden uns bei Ihnen.

Zum Kontaktformular

Die Ausbildung richtet sich an Personen, die bereits in der Heimhilfe bei einem vom Land Salzburg anerkannten, mobilen Dienste Anbieter tätig sind. Für einen fixen Ausbildungsplatz ist zwischen Arbeitgeber und dem Hilfswerk Salzburg eine Ausbildungsvereinbarung zu vereinbaren.

Das Land Salzburg gewährt seit 2021 eine Förderung für die berufsbegleitende Ausbildung von Heimhilfen und übernimmt im Zuge dessen einen Teil der Freistellungskosten (Lohnkosten) mit dem Ziel einer Ausbildungsmöglichkeit in der Arbeitszeit.

Die Kurskosten werden ebenfalls zur Gänze getragen.

Wir empfehlen zumindest Sprachniveau B2 in Deutsch, um dem Unterricht im Lehrgang folgen zu können.

Die Ausbildung umfasst insgesamt 150 Stunden Theorie und 200 Stunden Praxis.

Die theoretische Ausbildung gliedert sich in einen Sozialteil mit 75 Unterrichtstunden und das Modul Unterstützung bei der Basisversorgung mit ebenfalls 75 Stunden.

Es sind 80 Praktikumsstunden in einer (teil)stationären Einrichtung - in einem Seniorenheim bzw.  einer Hausgemeinschaft oder einem Tageszentrum und 120 Stunden im mobilen Dienst nachzuweisen.